Renovierung einer der schönsten Barockkirchen in Aussicht gestellt

Asunción: Das Nationale Kultursekretariat (SNC) hat die Renovierung einer der schönsten Barockkirchen im Land, der “Virgen de la Candelaria“ in der Stadt Capiatá, in Aussicht gestellt. Die ersten Vorbereitungen für das Projekt sind schon in Angriff genommen worden.

Techniker der Abteilung für Restaurierung von beweglichen Vermögenswerten aus dem Sekretariat SNC besuchten die Kirche “Virgen de la Candelaria“, wo sie sich mit dem Behördenvertretern trafen, um den Erhaltungszustand zu analysieren. Bei dieser Gelegenheit diskutierte man über Pläne für die Sanierung des Gotteshauses.

Kulturminister Rubén Capdevila und der Bürgermeister von Capiatá, Luis Fernando González, stimmten sich auch darüber ab, wie die Kosten der Baumaßnahme gedeckt werden können

Die Direktorin der Abteilung für Kirchensanierungen, Architektin Clarisse Insfrán, gab an, dass der Besuch zusammen mit dem Leiter des Sekretariats SNC Capdevila beantragt worden sei, um auf die Bitte für eine Restaurierung der Stadtverwaltung zu antworten. Sie erklärte weiter, dass es sich bei dem Heiligtum ein nationales historisches Erbe handeln würde.

Die Kirche wird vom Pfarrer José María Velazco verwaltet. Der Ort gilt als eines der wertvollsten kulturellen Relikte nicht nur von Capiatá, sondern auch der paraguayischen Architektur.

Nach Angaben der Kulturdirektion von Capiatá stammt der Bau aus dem 18. Jahrhundert und gilt neben der Kirche von Yaguarón als einer der besten Vertreter des Barocks im Land.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.