Santiago Peña wird aufgefordert, das Abkommen mit der EU aufzuheben

Asunción: Obwohl die neue Regierung mit der Auswechselung eines Wortes es geschafft hat, einen Konsens mit der EU bezüglich der Finanzspritze für Bildung zu finden, stellt dies die hartnäckigen Gegner aus der eigenen Partei noch nicht zufrieden.

Eine Gruppe von Menschen hat heute Morgen einen Spaziergang “für das Leben und die Familie” von der Costanera de Asunción zur Plaza de la Democracia unternommen. Sie forderten Santiago Peña auf, sein Versprechen einzuhalten, das Abkommen mit der Europäischen Union aufzuheben. Dieses Versprechen war Grundlage für viele ihn zu wählen. Das Wahlversprechen war eben nur ein Wahlversprechen. Die Teilnehmer demonstrierten gegen das, was sie “Gender-Ideologie” nennen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Santiago Peña wird aufgefordert, das Abkommen mit der EU aufzuheben

  1. Paraguay braucht nur die Korruption im Griff bekommen dann braucht man keine Gelder der EU um sich Abhängig zu machen . Eine Eu die Bürger Unterdrück und Maßregelt eine EU die unsere Abendländische Kultur Millionen von Negerhorden preisgibt. Wo Grüne Vaterlandverräter ihr Unwesen treiben. Keiner braucht eine Abhängigkeit von so einer EU !!

    24
    1
  2. Ich entschuldige mich dafür, dass ich früher gesagt habe, dass ich mich freue, dass der jetztige Präsident etwas für das Volk tut; denn damit zerstört er die Familien, oh wie gemein!

    11

Kommentar hinzufügen