Sauberste Stadt im Land: Atyrá

Es ist nicht überraschend, dass Atyrá die Auszeichnung als sauberste Stadt in Paraguay erhielt. Gestern gingen viele Bewohner wieder auf öffentliche Plätze und reinigten diese mit ihren eigenen Werkzeugen, ohne dass sie dafür Geld bekamen.

Die Einwohner säuberten die Rad- und Gehwege, den Innenhof der Kirche und weitere Örtlichkeiten. Auch der Bürgermeister, Juan Carlos Matto sowie weitere Gemeinderäte halfen tatkräftig mit. Natürlich konnte nicht jeder Einwohner mithelfen, entweder aufgrund des Alters oder gesundheitlicher Einschränkungen. Sie bereiteten aber dann Tortillas, Empanadas und weitere kleine Gerichte für die fleißigen Helfer vor, auch Säfte und andere Erfrischungsgetränke standen zur Verfügung. Ein Bewohner sagte, es sei nicht das erste Mal, dass so eine Aktion durchgeführt werde, entscheidend dabei wäre, das Vorhaben würde konstant beibehalten. Er fügte an, natürlich stünden die Osterfeiertage im Vordergrund der Reinigungsarbeiten aber auch danach fände wieder solch eine Aktion statt. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Beispiel in ganz Paraguay Einzug erhält.

Quelle: ABC Color