Schiedsrichter während einer Fußballpartie tätlich angegriffen

Acahay: Eine Mannschaft ärgerte sich über die Entscheidungen eines Schiedsrichters auf dem Spielfeld und die Spieler griffen ihn daraufhin körperlich an.

Das zweite Finale zwischen den lokalen Vereinen 13 de Mayo und 15 de Mayo in der Jugendkategorie der Liga von Acahay wurde am vergangenen Sonntag 15 Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit unterbrochen.

Grund dafür war ein Angriff der Gastmannschaft 15 de Mayo gegen den Schiedsrichter, der das Spiel leitete.

„Sie haben ihn feige angegriffen. So heiß das Spiel auch ist, die Spieler müssen sich im Griff haben. Stellen Sie sich vor, die Spieler wären im Profibereich tätig. Sie haben einen Menschen einfach in einem Rudel angegriffen“, berichtete der Sender “TV Quiindy Multimedios“.

Der Schiedsrichter stürzte aufgrund der Aggressivität der Spieler zu Boden. Es kam zu Spuck-, Tritt- und Faustangriffen, wie das Portal “Fórmula Deportiva“ schildert.

Das Hinspiel hatte 13 de Mayo bereits mit 2:0 gewonnen und 15 de Mayo hätte ein starkes Spiel machen müssen, um das Blatt zu wenden, was jedoch nicht der Fall war.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen