Schule entgeht knapp einer Katastrophe

San Antonio: Gegen 09:00 Uhr am Montag explodierte der Sicherungskasten in der Schule Nr. 382 Acosta Ñu. Eine Katastrophe bahnt sich an.

Alle Schulkinder rannten verängstigt aus den Klassenzimmern, während schon die Flammen aus dem Sicherungskasten loderten. Lehrkräfte behielten die Ruhe und die Übersicht. Sie schafften es, das Feuer mit Sand zu löschen.

In Anbetracht der Situation und als Vorsichtsmaßnahme wurden alle Sicherungen deaktiviert und der Unterricht für den ganzen Tag ausgesetzt.

In den Abendstunden kommen Schüler aus dem Nachbarort aus einer anderen Bildungseinrichtung auf das Gelände. Sie konnten wegen des Mangels an Elektrizität aber auch nicht unterrichtet werden.

Nach den gesammelten Informationen geschah das oben erwähnte Ereignis aufgrund einer Überlastung, weil mehrere Klimaanlagen im Schulgebäude installiert wurden. „Offenbar überhitzte der Sicherungskasten und fing Feuer, aber Gott sei Dank konnte es gelöscht werden und wir hatten keine Verletzten zu beklagen“, sagte die Schulleiterin Ramona Gómez.

Am Nachmittag trafen sich die beiden Direktoren der Institution mit Vertretern der Gemeinde, Feuerwehrleuten und Elektrikern, um die Situation zu beurteilen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Schule entgeht knapp einer Katastrophe

  1. Zwei Dinge springen sofort in´s Auge: 1.) Die Schule verfügt offensichtlich nicht einmal über Feuerlöscher. Was für ein Verantwortungsbewußtsein der Schulleitung samt der Lehrerschaft. Was für eine Ignoranz der zu überwachenden Behörden. 2.) Wie kann es geschehen, daß ein Sicherungskasten „explodiert“? So etwas habe ich mein ganzes Leben lang noch nicht gehört – außer hier in Paraguay. Bestimmt wurde die gesamte Elektroinstallation von Fachleuten und Ingenieuren montiert und überwacht. Einfach unbegreiflich!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.