Schulessen aus lokaler Produktion

Villarrica: Im Departement Guairá versucht man die einheimischen Landwirte zu fördern, deshalb wird beim Schulessen die lokale Produktion bevorzugt.

Die Ingenieurin Graciela Soto, verantwortlich für das Landwirtschaftssekretariat der Departementsregierung aus Guairá, berichtete gegenüber einem örtlichen Radiosender, dass sie sich für die lokale Produktion bei den Schulessen entschieden haben, weshalb sie alle Gemüseproduzenten aufforderte, sich für die Liste der Lieferanten zu registrieren.

Das Landwirtschaftssekretariat bittet deshalb die Landwirte, in das Büro des Regierungsgebäudes vom Departement in Villarrica zu kommen. Insgesamt werden 31 Erzeugnisse benötigt, um den Lebensmittelbedarf in Bildungseinrichtungen zu decken.

Soto betonte, dass sich die Produzenten aus ganz Guairá registrieren lassen können. Sie dürfen drei Erzeugnisse abdecken, damit auch andere Landwirte die Möglichkeit haben, ihre Produktion anzubieten. Mit dieser Aktion sollen vor allem Familienbetriebe in dem Departement gestärkt werden.

Wochenblatt / Radio Guairá 840 AM

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen