Sechs Jahre Haft für 148 Gramm Marihuana

Auch vergleichsweise geringe Mengen von Rauschgift ziehen in Paraguay hohe Gefängnisstrafen nach sich. Ein Gericht in Encarnación verurteilte eine Frau nun zu sechs Jahren Gefängnis.

Letztes Jahr kam es zu der Verhaftung einer Person, die im Besitz von 148 Gramm Marihuana erwischt wurde. Bei einer Razzia in einer Wohnung der Stadt Cambyretá stellte das Nationale Anti Drogen Sekretariat (Senad) das Rauschgift sicher und schaltete die Staatsanwaltschaft ein. Zusätzlich fanden die Ermittler eine geringe Menge an Bargeld sowie eine Präzisionswaage.

Ein Richter verurteilte nun die Angeklagte wegen dem “Besitz und Verkauf von gefährlichen Drogen“ zu sechs Jahren Haft. Paraguay ist der größte Produzent von Marihuana in Südamerika. Das Hauptzielland der Droge ist Brasilien.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.