Sehnsuchtsort: Der Ñacunday Nationalpark feiert sein 28-jähriges Bestehen

Ciudad del Este: Das Ministerium für Umwelt und nachhaltige Entwicklung (Mades) erinnert an den 18. Januar, den 28. Jahrestag der Gründung des Ñacunday-Nationalparks mit einer Fläche von mehr als 2000 Hektar. Der Ort ist in Zeiten der Pandemie bei den Besuchern sehr begehrt.

Dieses geschützte Gebiet befindet sich im Departement Alto Paraná im Distrikt Ñacunday. Hier gibt es mehrere natürliche Bäche, ungefähr 14 Wasserfälle, von denen der schönste 43 Meter hoch ist (Beitragsbild).

Der Nationalpark ist das Schutzgebiet mit dem größten Besucherzustrom des Landes und laut Gaspar Insaurralde, dem leitenden Park Ranger, werden sehr wichtige Aufgaben wie Umwelterziehung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit umgesetzt.

„Gruppen von Studenten, Forschern und Familien kommen ständig in den Park, um die Attraktionen zu genießen, wo es derzeit 3 aktivierte Wanderwege gibt. Es sollte nicht vergessen werden, dass es sich um einen der Schutzgebiete handelt, die für Besucher während der Covid-19-Pandemie geöffnet sind“, erklärte der Park Ranger.

Ñacunday ist bislang der einzige Park, zusammen mit dem Bertoni-Denkmal, das in dieser Pandemie von Covid-19 wiedereröffnet wurde und die Besucher willkommen heißt. Gemäß dem festgelegten Hygieneprotokoll ist der Besuch von 20 oder 25 Personen gleichzeitig und ein maximaler Aufenthalt von einer Stunde innerhalb des Gebiets zulässig. Alle Personen müssen mit Masken zur Parkverwaltung kommen, die Temperatur wird gemessen, die Hände gewaschen und dann wird eine für die Gruppe verantwortliche Person registriert, um einzutreten.

Dank der unermüdlichen Arbeit des Park Ranger-Teams werden die erwarteten Ergebnisse im direkten Nutzen der Erhaltung dieses Gebiets erzielt, mithilfe des Bewusstseins und der Aufwertung der biologischen Vielfalt für die Besucher. Man zielt hier auf einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus ab, in der Hoffnung, dass die Öffentlichkeit den Naturpark genießen und schätzen wird, unter Berücksichtigung dessen, dass dies zum Nutzen heutiger und zukünftiger Generationen ist.

Vom Umweltministerium Mades fordert man die Besucher auf, Ihren Nationalpark gemäß dem Gesetz 352/94 “Über geschützte Wildgebiete“ zu pflegen, zu bewahren und zu erhalten.

Wochenblatt / IP Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.