Seid vorsichtig, Insekten! Jeder Käfer, der einen ärgert, wandert auf den Grill

Asunción: Insekten können ärgerlich und gleichzeitig gefährlich sein, weil sie einen beißen können. Wenn sie auf den Grill wandern, kann man sich jedoch rächen und einen saftigen Snack zubereiten. Heuschrecken und Skorpione gehören in einigen Ländern zur Küche.

Auf der Welt gibt es verschiedene Arten von Menschen, die Fleisch, andere wiederum nur Obst und Gemüse, bevorzugen. Es gibt auch Personen, die den Hunger mit Heuschrecken, Grillen und anderen Käfern bekämpfen. Diese Gewohnheit wird in vielen Ländern der Welt praktiziert, jedoch hauptsächlich in Regionen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. In Paraguay ist der Trend noch nicht so weit verbreitet, wenn dann bei den Ureinwohnern.

„Igitt, da ist ein Käfer in meiner Brühe“ sind die Worte, die man aus dem Mund eines angewiderten Kunden an einem Restaurant hören würde, falls diese Person ein Insekt in ihrem Essen gefunden hätte. In Mexiko hat der Eintopf “Escamoles“ jedoch als Hauptbestandteil Larven, die von Ameisen stammen.

Ebenso essen Mexikaner Skorpione und Vogelspinnen. In Belgien züchtet und produziert “Little Food“, ein Bauernhof, Grillen und verwandelt sie dann in verschiedene Snacks wie Saucen oder Cracker, die in Lebensmitteln verwendet werden.

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen bekräftigt, dass der Verzehr von Insekten Vorteile wie Proteine ​​und Nährstoffe mit sich bringt, die in großen Mengen Fleisch ersetzen könnten. Das Essen von Heuschrecken oder Seidenraupen hat einen ähnlichen Nährwert wie der Verzehr von Orangensaft oder Olivenöl, wie eine Studie einer Gruppe von Wissenschaftlern der italienischen Universität Teramo ergab.

In ähnlicher Weise hat eine Studie an der Universität von Arizona, USA, gezeigt, dass Ameisen als Grundlage für Medikamente gegen Bakterien und Pilze dienen können. Diese Insekten entwickeln auch Substanzen, die zur Bekämpfung menschlicher Krankheiten eingesetzt werden können.

In Paraguay sind fast keine ähnlichen Fälle bekannt, mit Ausnahme des Konsums des Kokosnusswurms durch indigene Gemeinschaften im Chaco.

Obwohl Insekten in vielen Ländern bereits konsumiert werden, ist jede Kultur anders und in Paraguay kommt der Trend nur langsam voran. Jedoch haben einige Supermärkte bereits darüber diskutiert, frittierte Insekten in ihre Regale zu bringen, probeweise.

Jedoch gibt es eine Vielzahl von Einwanderern unterschiedlicher Kulturen in Paraguay. Deshalb werden Liebhaber von Insekten auch ihren Vorlieben frönen können.

Fündig wird man, wer nach solchen Delikatessen sucht, auf dem Mercado 4. Hier gibt es asiatische Läden, wie der Nong Won Market, Hannil Sakura, Casa Oriental und auch das Casa China die solche Produkte des Öfteren im Angebot haben.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Seid vorsichtig, Insekten! Jeder Käfer, der einen ärgert, wandert auf den Grill

  1. Insekten werden hierzulande nicht ausgewiesen, da es sich um Beilage zum Hauptgericht handelt. Liefern trotzdem den feinen Geschmack kostenlos dazu. Kaum zu glauben, dass es in hiesigen hygienischen Despensas keine Mäuse und Ratten gibt, sind wohl alle aufm Müllhaufen hinter der Despensa nebst Windeln und toten Hund abgefackelt. Außer Mitte bis Ende Monat, dann wartet man bis Cobrar für neue Fosforos.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.