Selbstüberschätzung und kleine blaue Helfer

San Lorenzo: Ein 68 Jahre alter Mann starb gestern Abend in einem Motelzimmer in der Stadt San Lorenzo. Der Verstorbene hatte nach Angaben der Polizei einige legale Substanzen im Übermaß konsumiert.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 20:10 Uhr in einem der Zimmer des Motels Cascada im Stadtteil Villa Amelia von San Lorenzo, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht.

Der Verstorbene war mit einer 39-jährigen Frau zusammen. Das Paar kam um 18:38 Uhr an, und dem Bericht zufolge, verspürte der Mann bereits bei seiner Ankunft Schmerzen und hatte Atemprobleme.

Kurze Zeit später fiel er bewusstlos zu Boden. Feuerwehrleute und medizinisches Personal waren mit einem Rettungswagen vor Ort und versuchten, den Mann wiederzubeleben, aber er war bereits an den Folgen eines akuten Herzinfarkts gestorben.

Polizeibeamte, die am Tatort eingriffen, gaben an, dass der Verstorbene im Zusammenhang mit sexuellen Aktivitäten übermäßig viele legale Pillen konsumiert hatte, was zu seinem Tod beigetragen haben könnte.

Der Vorfall wurde der Staatsanwältin María Genoveva und der Spurensicherung der Polizei gemeldet. Die sterblichen Überreste wurden an den Sohn des Verstorbenen übergeben.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Selbstüberschätzung und kleine blaue Helfer

  1. Was soll man dazu sagen, ein schöner Tod, wenn auch nicht vollendet, beim ” Akt ” wäre das vollkommen gewesen. Wenn einem das Herz stehen bleibt, vor Freude, was wollte man mehr, ich mal nichts.
    Die Frau kann einem aber in jedem Fall leid tun, denn so etwas hatte sie sich wohl nicht vorgestellt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.