Smart Grid: Auf dem Weg in ein neues Zeitalter

Asunción: Der staatliche Energieversorger ANDE hat viel vor. Mit Hilfe intelligenter Stromnetze bzw. Smart Grid bereitet man sich auf ein neues Zeitalter vor.

Die ANDE hat mit der Installation von intelligenten Zählern in den Haushalten mehrerer Nutzer begonnen, was einen wichtigen technologischen Sprung darstellt und der erste Weg zum intelligenten Stromnetz ist.

In Anwesenheit des Präsidenten von der ANDE, Félix Sosa und seines Führungsteams hat man die Kampagne für den Einbau der ersten 5.000 Zähler (AMI) begonnen.

Schätzungen zufolge wird die erste Charge dieser modernen Ausrüstung in Wohnhäusern im Viertel Villa Morra in Asunción in einem Zeitraum von etwa 30 Tagen installiert.

Auf diese Weise beginnt die ANDE den Übergang zum Smart Grid, das eine der wichtigsten Innovationen im Bereich der elektrischen Energiemessung darstellt, da es eine vollständige Interaktion mit dem Kunden ermöglicht.

Von der Institution heben sie die Vorteile dieser neuen intelligenten Stromzähler hervor, die diese Geräte präsentieren, ihre Komponenten und Kommunikationssysteme, Datenerfassungs-, Verwaltungs- sowie Überwachungssoftware. Es dürfte also für die Kunden nur von Nutzen sein, wenn solche Messinstrumente zum Einsatz kommen, aber für die ANDE hat es sicher auch positive Aspekte.

Einige dieser neuen Möglichkeiten umfassen den Zugriff auf Differenztarife, Verbrauchsinformationen und -daten aus einer App , Verbrauchskontrolle sowie Fernabrechnung, Echtzeitdaten, Agilität bei den Reaktionen des Netzmanagements sowie der Stromüberwachung und eine Beschleunigung von Schadensersatzansprüchen bei Fehlern im Stromnetz der ANDE.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

4 Kommentare zu “Smart Grid: Auf dem Weg in ein neues Zeitalter

  1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    “Es dürfte also für die Kunden nur von Nutzen sein, wenn solche Messinstrumente zum Einsatz kommen”

    Ja, selbstverständlich, alles nur zum Besten für die gläseren Bürger im globalen Panoptikon.

    Freundliche Grüsse
    Jeremy Bentham

    Ps. Wieso wundert es nicht, dass die schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen durch diese Smart Meters hier nicht erwähnt werden?

    13
    10
    1. @Irrer…
      “Ps. Wieso wundert es nicht, dass die schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen durch diese Smart Meters hier nicht erwähnt werden?”
      .
      Weils keine gibt ausser die nachfolgende Geldbörsenschwindsucht und das nur wieder so eine idiotische Verschwörungstheorie ist! Nur Panik Verbreitung, sowie zB. mit den als Wassertürmen getarnten G5 Sendern oder das Sterben aller geimpften binnen 2 Jahren. Ätsch ich lebe immer noch mit 4 Impfungen!
      .
      Die gesundheitliche Auswirkung ist, das die Geldbörse des Kunden gallopierende Schwindsucht bekommen kann.

      3
      6

Kommentar hinzufügen