Tödlicher Luftballon

Asunción: Bei einer Familientragödie starb ein Kleinkind, als es einen Luftballon verschluckte.

Es handelt sich bei dem Opfer um die Tochter des Ex-Abgeordneten Bernardo Villalba. Das Unglück ereignete sich in einem Einfamilienhaus, das an der Straße Estado Unidos in Asunción liegt.

Das Kind spielte mit einem kleinen Luftballon und versuchte, ihn aufzublasen, als sie das Gummielement verschluckte und kurze Zeit später erstickte.

„Eine weitere traurige Nachricht: Die jüngste Tochter von Bernardo Villalba starb an einem Ballon. Wie schlimm”, berichtete der Journalist José Espínola in sozialen Netzwerken.

Menschen aus der Politik und aus anderen Bereichen der Gesellschaft sprachen den Angehörigen ihr Beileid aus.

Die Tragödie bringt noch einmal die Gefahr an das Tageslicht, die kleine Kinder selbst zu Hause Situationen ausgesetzt sind und oft zu einem bedauernswerten Ende führen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.