Umfrage bestätigt wie es um die Gunst der Wähler in Asunción bestellt ist

Asunción: 15 Tage vor den Bürgermeisterwahlen, zu einem Zeitpunkt, wo noch nicht der Höhepunkt der Wahlkampagnen erreicht wurde, führt der Kandidat der Partei Patria Querida, Miguel Carrizosa die Gunst der Wähler mit 41,1% an, laut einer Umfrage der Tageszeitung Abc Color.

Ganz nah auf den Fersen folgt ihm der Kandidat der Colorados, Arnaldo Samaniego, mit 37,2%. Weiter hinten befindet sich Oscar Tuma der Partei Unace mit 5,9% und José Luis Alder mit nur 0,4%. Nach wie vor gibt es eine Gruppe von unentschlossenen Wählern von 10,3% während 5,1% der Befragten antworteten „keiner der Kandidaten“. Heute ist der letzte Tag, andem Umfrageergebnisse veröffentlicht werden dürfen, laut dem paraguayischen Wahlgesetz.

Diese Umfrage, welche die letzte ist vor dem polemischen Gang zur Urne zeigt auf, dass keiner der zwei führenden Kandidaten sich seines Erfolges sicher sein kann. Es bleiben ihnen noch zwei Wochen um die Gunst der Wähler zu werben.

Die Vereinheitlichung des nicht Colorado Sektors, hinter der Figur Carrizosas scheint der Wahl einen neuen Impuls gegeben zu haben, der einen Wahlerfolg nicht ausschließt. Trotzdem bleibt den Colorados auch noch Zeit sich eine Strategie auszudenken, um wie schon so oft eine Wahl „zu gewinnen“.

Der Kandidat der Unace, Oscar Tuma, halt seine 5% seit der ersten Umfrage, vor drei Wochen.

Ohne Meinung

Wenn die Wähler die sich nicht entscheiden können, also 10,3% für einen Kandidaten stimmen müssten, würden sie zu 41,4% Miguel Carrizosa unterstützen während nur 15,5% zu Samaniego halten würden.

Sieg für Samaniego

Ein kontrastreiches Resultat dagegen ist die öffentliche Meinung zu dem, wer denn Bürgermeister werden wird. 42,8% der Befragten sagten das Samaniego wohl gewinnen wird. Es wird angenommen, dass die viele Werbung in den Straßen der Hauptstadt diese Entscheidung beeinflusst.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.