Verschmutzung durch Mülldeponie

Asuncion: Große Bereiche der Mülldeponie der Stadt Asuncion, in welcher die Abfälle in Form einer Pyramide aufgetürmt werden, befinden sich unter Wasser. Luftaufnahmen der „Laguna Cateura“ die ein Team von Reportern der Zeitung ABC-Color machte zeigen deutlich die Auswirkungen des Hochwassers auf die Mülldeponie. Ein zweites Team welches sich der Deponie in einem Boot näherte mußte sich den Weg durch schwimmenden Müll bahnen. Hier gelangen große Mengen an Schad- und Giftstoffe in den Fluß. Trotz dieser Situation laden täglich Lastkraftwagen neuen Müll ab.

Die Mülldeponie wird durch die Firma Empo & Asosiados unter Leitung von Enrique Ortuoste betrieben. Bis zu diesem Zeitpunkt ist noch kein Gesuch auf Unterstützung zur Sicherung der Mülldeponie in der Stadtverwaltung eingegangen. Mit einem Bagger versucht die Firma Schutzwälle zu errichten um ein Abschwemmen des Mülls zu verhindern. Die Betreiberfirma verweigerte den Reportern den Zutritt in die Mülldeponie um diese Umweltkatastrophe zu verschleiern. Diese Umweltkatastrophe gefährdet nicht nur die Bevölkerung von Asuncion sondern auch andere paraguayische und argentinische Städte flußabwärts. Gemäß den Satzungen der Stadtverwaltung liegt die strafrechtliche Verantwortung für Umweltschäden bei der Stadt Asuncion auch wenn die Abholung und Lagerung des Mülls an Dritte übertragen wurden. Bis jetzt ist noch keine Reaktion der Umweltbehörde (SEAM) festzustellen.

Die Firma Empo & Asosiados betreibt seit 2005 die Müllentsorgung von Asuncion. Als Mülldeponie war ein Grundstück im Stadtbereich Nueva Italia geplant. Die lokale Stadtverwaltung gab hierzu seine Zustimmung, zog sie aber später wieder zurück. Darauf hin erlaubte die Stadtverwaltung Asuncion die Zone Cateura bis Februar 2006 als Lagerstätte zu nutzen. Ab März 2006 sollte ein anderer Platz gefunden werden. Die Stadtverwaltung Asuncion hätte den Vertrag schon lange kündigen können, tat es aber nicht. In der Zwischenzeit nutzt nicht nur Asuncion die Laguna Cateura als Mülldeponie sondern auch andere Städte.

(Wochenblatt / ABC-Color)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.