Veganismus ist der neue Trend bei der Ernährung

Asunción: Veganismus ist laut einer Studie von Brandwatch aus dem Jahr 2020 die beliebteste Diät in sozialen Medien, nachdem weltweit mehr als 150 Millionen Erwähnungen analysiert wurden. In Paraguay scheint dieser Trend den gleichen Weg zu gehen.

Obwohl es keine ähnliche Studie gibt, bestätigte Carlos Díaz Meyer, eine der wichtigsten lokalen Referenzen, dass es rund 200 Unternehmen gebe, die sich dieser Art von Lebensmittelproduktion widmen.

„Veganismus ist ein Trend, über den am meisten über Diäten gesprochen wird. Eine vegane Ernährung ist einfacher als je zuvor. Der Markt für pflanzliche Lebensmittel ist erheblich gewachsen und bietet sehr interessante Alternativen zu Fleisch und Milchprodukten. Die Verbraucher von heute müssen nicht mehr so viel leiden, wenn sie sich für diese Lebensmittelalternativen entscheiden und die Ernährung gewinnt weiterhin an Anhänger“, heißt es in dem Bericht von Brandwatch.

Mayer ist der Ansicht, dass der gleiche Trend in Paraguay auftritt. „Es wächst sehr, es sind Unternehmen, die keine großartige Infrastruktur haben, von jungen Leuten geführt werden und vielleicht ohne viel Erfahrung”, sagt er. Er ist Inhaber von Alma Zen, einem Restaurant, das sich seit mehreren Jahren der veganen Küche widmet. „Die Wahrheit ist, dass während dieser Pandemie mein Einkommen gestiegen ist”, sagt er, obwohl er sich ausschließlich der Lieferung widmen musste.

„Ich verkaufe 100 Buddha-Schalen (Beitragsbild) pro Tag. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass es sich um ein Gericht handelt, das sowohl für denjenigen, der es zubereitet, als auch für denjenigen, der es konsumiert, sehr praktisch ist“, sagt Meyer weiter. Und es sollte beachtet werden, dass die Buddha-Schale, die sie bei Alma Zen zubereiten, sehr attraktiv, nahrhaft und lecker ist. Es ist ein roter Bohneneintopf mit braunem Reis, Tomate, Paprika, Karotte, Mango, Kartoffel, Kürbis und einer Scheibe Sauerteig-Brot oder dehydrierte Samencracker.

„Alternativen zu Milchprodukten und Fleisch haben in den letzten Jahren sowohl bei den Optionen als auch bei der Beliebtheit stark zugenommen. Tatsächlich hat ein kürzlich veröffentlichter Bericht der ING Bank ergeben, dass der europäische Einzelhandelsumsatz mit Fleisch- und Milchersatzprodukten zwischen 2010 und 2020 jährlich um fast 10% gestiegen ist“, berichtete Meyer.

„Wenn es um Fleischalternativen geht, gibt es viele Möglichkeiten. In Online-Portalen hat sich Tofu als eine der beliebtesten Alternativen etabliert (419.000 Erwähnungen). Tofu kann auf vielfältige Weise verwendet werden und ist mehr als nur ein Ersatz für Fleisch“, heißt es in der Brandwatch-Studie abschließend.

Wochenblatt / El Omivorio

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Veganismus ist der neue Trend bei der Ernährung

  1. Veganismus, ausgerechnet in Paraguay, in einem Land, in welchem der Normalbürger sein tägliches Fleisch benötigt und pro Asado wenigstens 800 Gr. Fleisch verschlingt? Soll das also ein Witz sein, oder wird damit beabsichtigt den “größten Industriezweig” des Landes zu vernichten? Nichts gegen Gemüse, esse ich jeden Tag und ist sehr wichtig und gesund. Aber wenn ich schon dieses Foto sehe NUR MIT GEMÜSE, bekomme ich das große Grausen. Und das ganze auch noch auf einem “Buddha-Teller”! Muß man als Vegetarier zum buddhistischen Glauben (Götzenglauben) übertreten oder was soll dieser Schwachsinn?

  2. Es ist ein Trend unter den jungen und alternativen Menschen, ausgehend von Asunción.
    Es ist tatsächlich so, daß gerade junge oder solche im mittleren Alter sich inzwischen Gedanken über die Umwelt und die Ressourcen machen.
    Der Trend geht hin zum ökologischen Anbau ohne Einsatz von Herbi- und Insektiziden.
    Inzwischen sind auch Viele bereit, für solcherart erzeugte Lebensmittel etwas mehr auszugeben.
    Wie üblich sind es anfangs die etwas Begüterteren und die Stadtmenschen.
    @Heinz1965
    Ab und zu kann man durchaus eine Mahlzeit ganz ohne Fleisch geniessen.
    In den Bohnen sind Eiweiße und Proteine enthalten und sie sättigen zusammen mit dem Brot.
    Und einen Namen muß das “Kind” ja haben.
    Ich bin übrigens überzeugter Omnivore, aber dieses Gericht würde ich gerne essen.
    Es sieht sehr appetitlich aus, und alles was in dieser “Buddha-Schale” enthalten ist, mag ich.

  3. | “Veganismus ist ein Trend, über den am meisten über Diäten gesprochen wird.”
    Mit dem Wort “vegan” muss man inzwischen wirklich gut aufpassen, denn eine reine Diät ist das schon lange nicht mehr. Immer mehr Menschen ernähren sich nicht nur vegan, sondern leben auch so. Das bedeutet, dass sie keine Produkte kaufen, bei denen Tiere involviert waren; das trifft auch auf Medikamente zu.
    Ich bin überrascht, dass das Thema in Paraguay präsent ist. Hier ist es ja fast schon ein Unding vegetarische Alternativen zu finden, und die traditionelle Küche ist hier ja alles andere als vegetarisch und somit auch erst recht nicht vegan.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.