Verhaftete planten weitere Mennoniten zu entführen

Campo 9: Cristian Miguel Scavone, Allan Hildebrand und Celso Ariel Vera, die wegen der versuchten Entführung des Sohnes eines Mennoniten in Caaguazú festgenommen wurden, hatten, wie sich herausstellte, geplant, weitere Personen in der Gegend zu kidnappen.

Nachdem die Ermittler das Trio von Verdächtigen festgenommen und Beweise für ihre Straftat beschlagnahmt hatten, wussten sie, dass nicht nur der Junge das einzige Opfer sein würde.

Die kriminelle Bande plante, um die Entführung des Minderjährigen zu verwirklichen, ein Lösegeld von 2.500.000 US-Dollar zu fordern und wenn diese kriminelle Tat gut lief, hatten sie im Sinn, mit weiteren Entführungen fortzufahren.

Vera war der Kopf der Bande und das Opfer, das entführt werden sollte, ist mit dem Bruder seines Vaters verwandt.

Die Idee war, das Kind in ein Haus in der Stadt Iturbe im Departement Guairá zu bringen. Dort sollte der Kleine so lange festgehalten werden, bis das Lösegeld bezahlt ist.

Die Polizei erhielt einen Tipp über die versuchte Entführung und leitete eine Untersuchung ein, die zur Festnahme von Scavone führte. Dann wurden die beiden anderen Mitglieder der Bande identifiziert.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Verhaftete planten weitere Mennoniten zu entführen

Kommentar hinzufügen