Verhaftung im Fall Abraham Fehr

Ein Mann wurde verhaftet, der unter Verdacht steht, die Entführung von Abraham Fehr auszunutzen und für die Freilassung angeblich Lösegeld erpressen wollte.

Zusammen mit der Staatsanwaltschaft, der Joint Task Force (FTC) und der Anti-Entführungseinheit der Polizei konnte endlich ein Mann festgenommen werden, der angeblich eine große Menge Geld für die Freilassung von Abraham Fehr forderte. Er befindet sich seit 8. August in den Händen der selbsternannten paraguayischen Volksarmee (EPP).

Die Person wurde in Tacuati (San Pedro) aufgespürt und in Gewahrsam genommen. Laut der Staatsanwalt soll der Mann als sogenannter “Heiler“ tätig sein. Nach seiner Verhaftung bestritt er aber irgendetwas mit einer Erpressung oder Nötigung im Fall von Abraham Fehr zu tun zu haben.

„Wir führten im Norden mehrere Razzien durch, auf der Suche nach Personen, die etwas mit einer Lösegeldforderung von Abraham Fehr zu tun haben. In diesem Fall, nach den Zeugenaussagen, sollte eine Freilassung von Fehr erfolgen wenn eine Lösegeldzahlung erfolgt“, sagte der Staatsanwalt Joel Cazal. Mehrere Spezialagenten befinden sich noch im Raum Tacuati und erweitern die Suche nach möglichen Verdächtigen der Gruppe von Erpressern bis nach Arroyito und Horqueta (Concepción). Ob die Gruppe weiß, wo sich Fehr befindet ist nicht sicher, es könnte sich auch nur um Täter handeln, die die Situation schamlos ausnutzten.

Es besteht weiterhin der Verdacht, dass die kriminelle Gruppe mindestens über drei Monate wirtschaftliche Gewinne erzielte, weil sie in dem Zeitraum immer wieder angeblich die Familie Fehr um Lösegeld erpressten.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen