Vermutlicher Mörder des Eisenwarenhändlers geschnappt

Asunción: Es dauerte drei Tage bis einer der beiden Männer ins Netz der Polizei gerieten, nachdem sie einen Besitzer der “Ferreteria Acuario“ aus Frust ermordeten.

Auf der Suche nach dem Täter drang die Polizei heute Morgen um 06:00 Uhr in das Haus von William Vázquez Ortiz (22), ein, der selbst nach dem Aufbrechen der Tür friedlich weiter schlief. Es gab Zeugenaussagen, Videoüberwachung auf der Straße und ein Phantombild. Außerdem erklärten die Angestellten des Geschäfts, die am vergangene Dienstagmorgen um kurz nach 07:00 Uhr überfallen wurden, dass der Jüngere von beiden der Schütze war. Da sein Komplize auf 40 Jahre geschätzt wurde, ging der Polizei der richtige Fisch ins Netz.

Im Haus fand man Kleidung wie vom Tag des Überfalls sowie Patronen eines Revolvers mit Kaliber 38. Die andere Person, die die Polizei sucht ist rund 40 Jahre alt und war Sozius auf dem Moped. Auch von ihm gibt es ein Phantombild, da er selbst früher Kunde in dem Eisenwarenhandel war.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen