Verschleppt, gefoltert, erschossen, verbrannt und vergraben

Yaguarón: Ein Anwalt verschwindet auf mysteriöse Art und Weise. Anscheinend ging es um Rache oder Geld. Sein verbrannter Leichnam tauchte auf. Ein Mörder gestand ihn vergraben zu haben.

Lucio Nicolás Cardozo (54) ist Anwalt in Yaguarón. Vor zwei Monaten kam Agustín Ramón Martínez Martínez, ein verurteilter Mörder, zu ihm und konsultierte wegen des Deliktes des Viehdiebstahls. Er engagierte ihn und beide wollten vorgestern nach Itapúa fahren. Der Geländewagen des Anwaltes hat ein GPS Lokalisierungstool und seine Ehefrau erkannte, dass der Wagen sich nicht aus Yaguarón wegbewegte. Später am Tag schaute sie erneut, da war der Wagen in Caazapá. Sie rief Martínez Martínez an, der ihr sagte in Coronel Bogado zu sein, während ihr Mann, auf dem Weg nach Encarnación ist.

Nach der Festnahme von Agustín Ramón Martínez Martínez, der mehrere Jahre wegen eines Tötungsdeliktes hinter Gittern saß und 2015 wieder in die Freiheit entlassen wurde, gilt er als hauptverdächtig, auch wenn er einen Mann aus Saltos del Guairá des Mordes bezichtigte. Dort wurde gestern Nachmittag der 36-jährige Alex Heiki Willer Fidalski verhaftet. Willer erklärte jedoch nichts mit dem Mord an Cardozo zutun zu haben.

Der Leichnam von Cardozo wurde vergraben im Ortsteil Potrerito von Yaguarón gefunden, wo sie der Verhaftete hinführte. Er streitet jedoch die Verantwortung für den Mord ab und gesteht nur ein, ihn verbrannt und vergraben zu haben.

Die ermittelnde Staatsanwältin ging noch weiter und sagte sogar, dass Martínez Martínez ein Serienmörder sein könnte. Was sie zu der Annahme bringt, wird sicherlich in naher Zukunft veröffentlicht.

Wochenblatt / Última Hora / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Verschleppt, gefoltert, erschossen, verbrannt und vergraben

  1. Dieser Herr (Soldado Israeli) war doch schon oefters in Mordfaelle verwickelt, manchesmal verdaechtig und dann mal wieder ueberfuehrt. Hier hat er doch in meiner Nachbarschaft vor Jahren einen Herrn Cabello im Backofen eingeaeschert, nur ein Brillengestell blieb ueber. Die Sache war kurios, es ging um ein Grundstueck welches dem Indianerinstitut gehoert, falsche Titel, eine kriminelle Anwaeltin und immer wo es Tode gab, tauchte diese Type auf.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .