Verurteilter Debernardi Entführer mit sieben Kopfschüssen am Rio Paraná gefunden

Ciudad del Este: José Tomás Rosa wurde mit sieben Kopfschüssen auf der Ladefläche eines Geländewagens im Stadtteil San Miguel von Ciudad del Este gefunden, informierte der Staatsanwalt Hugo Bisso. Dieser Mann wurde verurteilt wegen Beteiligung an der Entführung von María Edith Bordón de Debernardi und war auf Bewährung draußen.

Der Staatsanwalt Hugo Bisso bestätigte den Leichenfund von José Tomás Rosa, verurteilt zu acht Jahren und sechs Monaten Gefängnis wovon er sechs Jahre absaß. Im September 2009 erhielt er Bewährung.

Polizeiagenten fanden den leblosen Körper gegen 10.00 Uhr am gestrigen Morgen.

Das Fahrzeug, ein schwarzer Geländewagen der Marke Toyota, indem sich die Leiche befand, wurde nur wenige Meter vom Flussufer des Paraná gefunden.

Das Fahrzeug war sein eigenes, wenn eine Transferenz auch noch nicht unterzeichnet war. Auf der „Cedula verde“ steht aber noch der Name des vorhergehenden Eigentümers.

Der Körper wies keine Spuren von Fäulnis auf, weswegen davon ausgegangen wird, dass das Verbrechen eben erst passierte.

Die Staatsanwaltschaft ordente die Untersuchung des Körpers an, um erste Ermittlungsergebnisse zu bekommen.

José Tomás Rosa bekam die Bewährung dank des Richters Rubén Ayala Brun. Sie dauerte noch bis zum 24. Juni 2011 an.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora / Bilder Abc / UH)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.