Polizei berichtet von 28 Toten am vergangenen Wochenende

Asunción: Wie die Pressestelle der Nationalpolizei heute Morgen bekannt gab, summierten sich am vergangenen Samstag und Sonntag 28 Tote bei diversen Zwischenfällen. Hauptursache sind die Verkehrsunfälle mit vierzehn Opfern. Gefolgt wird die Liste von zehn Mordopfern, zwei Ertrunkenen, ein Stromschlagopfer und einem Selbstmord.

Am Samstag verstraben zehn und am Sonntag achtzehn Personen auf nationalem Territorium.

Am gestrigen Samstag ereignete sich ein schwerer Unfall in San Bernardino, welcher drei jungen Menschen das Leben kostete. Dabei rammte ein Mercedes Benz SLK einen Strommast der Ande (siehe Foto) und deformierte sich total. Die Bergung eines der Opfer dauerte Stunden, da die Feuerwehr das Auto aufschneiden musste.

(Wochenblatt / Abc / Foto: Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.