Viehdiebstahl vor der Aufklärung

Anfang der Woche wurde auf einer Estancia im Departement Concepción viele Rinder gestohlen, sie gehört einem holländischem Staatsbürger, nun gelang es Spezialkräften der Polizei einen großen Teil der Tiere sicherzustellen und an den Eigentümer zurückzuführen.

Einzelne Diebstähle von Rindern finden des Öfteren im Land statt, diese Tat war jedoch größeren Ausmaßes, insgesamt waren es 169 Tiere die gestohlen wurden. Schon im Laufe der Woche kam die Polizei den Tätern auf die Spur und konnte 80 Stück sicherstellen, danach noch einmal 24 und weitere 12, insgesamt bekam der Besitzer nun 116 Rinder wieder zurück.

Die Estancia des Holländers nennt sich “Oro Verde“ und hat sich auf die Viehzucht spezialisiert, vor allem hochwertige Rassen, wie Brangus und weitere befinden sich auf der Ranch. Laut dem Polizeibericht seien die Rinder im Bereich der Stadt Capitán Giménez, im Distrikt Horqueta, auf einer anderen Estancia, sichergestellt worden. Die Beamten konnten sie aufgrund der Brandzeichen identifizieren. Der Eigentümer wäre informiert worden und habe eine Rückführung veranlasst.

Teresilde Fernández, leitende Staatsanwältin in dem Fall, erklärte, schon kurz nach der Tat seien 80 Rinder aufgetaucht, die sich auf einem nahe gelegenen Anwesen befanden, im Zuge der weiteren Ermittlungen tauchten weitere Tiere auf. Nun werde geprüft, wer für die Tat verantwortlich sei und wie der genaue Ablauf stattgefunden hätte.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC