Vogelschlag trifft Flugzeug im Landeanflug

Luque: Am Montagabend kam es zu einer gefährlichen Situation am Flughafen Silvio Pettirossi. Aufgrund eines Vogelschlags zerbrach ein Landescheinwerfer einer Maschine der Aerolineas Argentinas.

Der Airport Silvio Pettirossi Airport hat 4 Monate lang keinen Falkner mehr im Einsatz.

Vögel können große Katastrophen verursachen, wenn sie sich in der Nähe von Flughäfen aufhalten. Am Montagabend traf ein Vogel den Scheinwerfer einer Maschine der Aerolineas Argentinas, als sie im Anflug auf den Airport Silvio Pettirossi war. Experten zufolge würde der Einschlag eines Vogels in einem Fenster zweifellos zu einem schweren Unfall führen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Vorfälle infolge des Auftretens von Vögeln auf dem Silvio Pettirossi Airport erfasst wurden. Im vergangenen Monat kam es zu einem ähnlichen Ereignis. Von Seiten der Flughafendirektion erklärte man, dass der Falknerei-Service für 4 Monate ausgesetzt worden sei.

Der Vertreter des ausgelagerten Unternehmens, das die genannte Dienstleistung erbracht hatte, machte geltend, der Vertrag sei beendet worden. Er habe seit 2012 diesen Service durchgeführt und wisse nicht, warum das Angebot noch nicht ausgeschrieben sei.

Falknerei ist eine Jagddisziplin durch Raubvögel. Sie ist seit 2010 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Eine der meist verwendeten Arten ist der Falke, um die Sicherheit des Luftverkehrs zu gewährleisten.

Sie werden in Gefangenschaft erzogen und so trainiert, dass sie nach dem Flug zum Arm des Falkners zurückkehren und er gibt ihnen eine Belohnung in Form von Futter, weil es nicht das Ziel ist, andere Vögel am Flughafen zu jagen, sondern sie zu vertreiben. In der Tat ist das Training des Falken ein wichtiger Faktor, um ihn an der Jagd zu hindern und somit die artgerechte Aggressivität aufrechtzuerhalten.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.