Wachmänner erschießen anscheinend Viehdiebe auf einer Estancia im Chaco

Villa Hayes: Die Polizei fand nach zwei Tagen intensiver Suche die Leichen zweier Männer. Sie sollen von Wachmännern auf einer Estancia erschossen worden sein, als sie Rinder stehlen wollten.

Der Vorfall ereignete sich auf der Estancia Rancho Alegre, bei Cabo Primero Olivorio, Departement Presidente Hayes.

Die beiden Getöteten heißen Martin José Peña, Argentinier und Lucio Antonio Agüero, Paraguayer. Die Leichen befanden sich acht Kilometer von der Fernstraße 12 entfernt, auf Höhe Kilometer 70.

Neben den Erschossenen wurden ein totes Pferd und Waffen gefunden. Drei Rinder waren provisorisch angebunden. Sie sollten wohl auf die argentinische Seite gebracht werden, über das Flussbett vom Pilcomayo.

Die Administratoren der Estancia hatten bereits vor zwei Wochen angeprangert, dass eine Räuberbande versucht habe, Tiere zu stehlen.

Die Suche nach den Leichen begann, nachdem die paraguayische Polizei von ihren argentinischen Kollegen eine Anzeige erhielt, die ein gewisser Sebastian Luis López im Nachbarland gemacht hatte. Dieser berichtete der argentinischen Polizei, dass er am Sonntagmorgen mit seinen zwei verstorbenen Freunden ausgeritten sei und diese dann bei einem Schusswechsel verschwunden wären.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Wachmänner erschießen anscheinend Viehdiebe auf einer Estancia im Chaco

  1. Man kann alles schön Reden. Diebestouren verniedlichen.
    Das werden woll nicht die letzten Toten verbrecher sein,den jeden platzt mal der Kragen bei den vielen Viehdiebstählen.
    Gerade die kleinen Bauern trift es besonderst hart wen ihre wenigen Tiere gestohlen werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.