Während andere feiern, unterrichtet sie am Wochenende

Asunción: Viele nutzen die Wochenenden zum Ausruhen und Filme schauen. Claudia Neumann (22) mag nicht die Ausnahme sein, aber sie organisiert ihre Zeit, um eine Gruppe von Jugendlichen zu leiten, die Kinder aus armen Siedlungen unterrichten.

„Mehr als nur Wissen zu vermitteln, bringen wir ihnen bei, dass Bildung für ihre eigene Ausbildung in der Zukunft von großer Bedeutung ist“, sagt sie.

Das Schulförderungsprogramm Techo Paraguay entstand als ein Projekt der Eindämmung und Motivation, das sich an die Kinder der Siedlungen richtet, mit denen die Organisation zusammenarbeitet. „Der Mangel an guter Bildung in unserem Land ist die Ursache für soziale Probleme. Obwohl es sehr schwierig ist, das gesamte System auf einmal zu ändern, versuchen wir zumindest, es so weit wie möglich zu verbessern“, erklärt Neumann.

Kinder erhalten Mathematik- und Alphabetisierungskurse, gleichzeitig geht es darum, einige Werte einzuprägen. „Unser Ziel ist mehr als nur die Weitergabe von Wissen, um Schulabbrecher und -ausfälle zu verringern. Wir vermitteln ihnen, dass Bildung für die Zukunft ihrer eigene Entwicklung wichtig ist, sagt sie.

Neumann betont auch, dass die Eltern sehr begeistert von dem Programm sind und wollen, dass ihre Kinder die Chance nutzen. „Viele der Eltern haben die Schule nicht beendet und manche haben nicht einmal eine besucht. Manchmal bekommen Kinder Hausaufgaben und Mama oder Papa können ihnen nicht helfen, weil sie weder lesen noch schreiben können“, sagt sie.

Auf die gleiche Weise erklärt Neumann, dass es ein sehr bereicherndes Erlebnis sei, ein Wochenende mit den Kindern zu verbringen, und dass sie so ein sehr starkes Band der Zuneigung zu ihnen aufbaue. „Dieses Projekt ist ein Mittel, um sich freiwillig zu engagieren, weil viele oft helfen wollen, aber Sie wissen nicht wie. Daraufhin entstand Techo Paraguay, das letztendlich eine Schule des Lebens für alle ist“, sagt sie.

Die junge Frau berichtet weiter, dass, obwohl das Programm schon vor längerer Zeit begann, Interessierte jederzeit zu den Lehrkräften kommen können, um sich zu engagieren. „Es ist sehr wichtig, sich für die Sache zu engagieren, selbst wenn man andere Aktivitäten für ein Wochenende beiseite lässt, ist es diese Erfahrung wert“, betont Neumann.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Während andere feiern, unterrichtet sie am Wochenende

  1. Ist sie Deutsche?

    Dann gebe ich ihr auch gerne Nachhilfestunden in öhh „Lebenserfahrung“.

    Ja, das war sehr machohaft. Bringt mich an den Pranger, Feministen.

    Ne, im Ernst: Finde ich klasse, wie sie ihre freie Zeit opfert. Viele Weiber in dem Alter sind den ganzen Tag über mit WhatsApp und Facebook beschaeftigt, wenn genug Geld da ist shoppen, und abends/nachts dann Party machen bis zum Morgengrauen. Sehr erfuellter Alltag.

  2. Viele Weiber in der Alter opfern ihre Zeit in der Kirche, mit ähnliche Aufgabe, sie sind aber nicht in ABC Color, weil sie keine Deutsche Nachnamen haben.

  3. Das ist wirklich eine tolle Sache. Und ganz ohne, dass die Schüler vor nach Schulbeginn zuerst zehnmal bei Jesus dafür bedanken müssen, dass es etwas zu essen gibt, alle gesund sind und sich noch fünf mal Richtung Bethlehem verbeugen müssen. Da geht es wohl gleich los nach Schulbeginn mit etwas Gescheitem lernen: Mathematik 3 und Literatur, ist doch fabelhaft.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.