Wagyu Hamburger in Asunción

Hamburger, Empanadas, Sandwichs und weitere Arten von Fast-Food Gerichten aus dem Rindfleisch der Wagyu-Rasse werden ab nächste Woche in dem japanischen Restaurant Tamariba angeboten.

Das Fleisch ist bekannt als das “teuerste in der Welt“. Alicia Hayashi, Vize-Präsidentin der Restaurantkette erklärte, es sei sicher, dass der Preis auch die Qualität der Produkte widerspiegelt. Im Fast-Food Bereich ist das Lokal das erste auf Basis von Wagyu Rindfleisch. Es befindet sich an der Ecke Bertoni und Denis Roa in Asunción. Am 24. Mai ist die Öffnung vorgesehen, täglich von 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr und von 16:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

Hayashi betonte, der Wagyu Burger würde 45.000 Guaranies kosten. „Wir haben Marktforschung betrieben und stellten fest, dass an anderen Orten Hamburger für mehr als 50.000 Gs. verkauft werden“, sagte die Vize-Präsidentin. Sie fügte an, nachdem die Verarbeitung selbst erfolgen würde seien die Kosten reduziert. Der durchschnittliche Preis liegt pro Kilogramm bei 240.000 Guaranies.

Das Wagyu Fleisch ist wegen seinem Geschmack, der Zartheit und Saftigkeit hoch geschätzt. Es findet vor allem bei Gourmet Köchen großen Anklang. Tamariba ist ein Wort japanischen Ursprungs und bedeutet “Treffpunkt“. Mit dem Konzept will die Kette japanische Kultur präsentieren aber trotzdem als Fast-Food Restaurant identifiziert werden.

Quellen: Ultima Hora, ABC Color