Attentat auf das Internet von Copaco

Das paraguayische Kommunikationsunternehmen Copaco schätzt, dass der Internetdienst innerhalb von 24 bis 48 Stunden wieder hergestellt werden kann. Unbekannte Täter haben das Glasfaserkabel an mehreren Stellen zerschnitten, sodass etwa 100.000 Nutzer im Großraum von Asunción sowie umliegenden Städten, wie zum Beispiel San Bernardino und Piribebuy, ohne Zugang zum Internet sind.

„Techniker sind auf der Suche nach den Sabotagestellen. Wir sind immer noch nicht noch sicher, ob alle Schäden in vollem Umfang identifiziert sind, aber es war eine koordinierte Aktion, die die Hypothese von Sabotage verstärkt“, sagte Marta Canatta, Managerin von Copaco. Sie erklärte weiter, Polizei und Staatsanwaltschaft seien verständigt worden und fügte an, der wirtschaftliche Verlust wäre von enormer Bedeutung.

Quelle: Hoy.com.py