Wahrlich für dumm verkauft

Fuerte Olimpo: Während gestern noch berichtet wurde, dass der Flughafen der Stadt in Alto Paraguay mit Beleuchtung ausgestattet wurde, ist diese heute schon wieder demontiert und abtransportiert.

Einzig allein zur Einweihung des Flughafens, zu dem Präsident Cartes, Präsidentschaftskandidat Mario Abdo und der Minister für öffentliche Bauten, Ramon Jimenez Gaona anwesend waren, installierte man die Beleuchtung. Kaum waren die Politiker weg, demontierte man die Beleuchtung wieder und brauchte sie zurück nach Coronel Oviedo, von wo sie stammte. Angestellte der zivilen Luftfahrtbehörde brachten diese in den Norden, damit sie auf Fotos erscheint.

Mit besagter Beleuchtung hätte man die Start- und Landebahn 24 Stunden nutzen können. In Medien der Cartes Presse steht freilich nichts von der Beleuchtung sondern nur vom Ende der Isolierung dank der Allwetterflugpiste. Auch wenn dies grundsätzlich stimmt wäre ein Auto das meistgenutzte Verkehrsmittel, wenn es denn eine Allwetterstraße geben würde.

Parallel zu der Wahlkampfreise von Cartes und Abdo kündigte man in Fuerte Olimpo an, dass das Konsortium Corredor Vial Bioceánico, bestehend aus dem brasilianischem Unternehmen Queiroz Galvão S.A. und dem paraguayischen Unternehmen Ocho S.A. die 300 km lange Strecke zwischen Carmelo Peralta und Loma Plata konstruieren werden. Mit 421 Millionen US-Dollar präsentierten sie das niedrigste Angebot.

Zudem wurde bekannt, dass das brasilianische Abgeordnetenhaus dem Bau einer Brücke zwischem Carmelo Peralta und Puerto Murtinho zustimmte, womit die Verbindung nach Brasilien komplett wäre. Die Finanzierung soll von beiden Ländern übernommen werden.

Wochenblatt / La Nación / Abc Color / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Wahrlich für dumm verkauft

  1. Ich hab ja schon einige Mal besonders absurde „Vorschlaege“ a lo paraguayo hier im Kommentarbereich geschrieben, aber so was idiotisches wie Lichter wieder abmontieren nach der Einweihung, da wuerde ich auch nicht drauf kommen.

  2. Marito Abdo hat seine Wähler ganz schön an der Nase rum geführt, Santi sagte wenigstens das er das macht was HC befiehlt. Wie auch immer der Transport und Abtransport der Lichter hat wohl mehr gekostet als eine permanente Beleuchtung.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.