Weitere Ampeln werden aufgestellt

Am Freitag begann man mit den Vorarbeiten für das weitere Aufstellen neuer Ampeln in Asunción, im Vorfeld wurde darüber schon berichtet. Das intelligente “Advanced Traffic Management System“ kurz genannt ATMS, soll eine Verkehrsbeschleunigung in der Hauptstadt erzielen und genervte Autofahrer beruhigen.

Die Arbeiten werden an der Kreuzung Mariscal López / Teniente López beginnen, sagte der Ingenieur Alfredo Ibañez, er ist zuständig für das neue Verkehrsleitsystem. Er führte weiter an, „wenn wir mit den Vorarbeiten und Installationen im Bereich Mariscal López fertig sind werden wir die Kreuzungen an den Straßen Próceres de Mayo, Perú und General Santos in Angriff nehmen.
Nach unseren Planungen ist es möglich, drei Kreuzungen am Tag fertig zu stellen, vorausgesetzt es läuft alles nach Plan“, fügte Ibañez hinzu.

Das Ampelaufstellen an sich sei nicht das Problem erklärte er, und: „wir müssen aber auch teilweise Induktionsschleifen im Asphalt einbringen, dies sei aufwendig und unterbreche den Verkehrsfluss.
Analog dazu werden auch an der Costanera Bauarbeiten durchgeführt die auch dort einen besseren und vor allem sicheren Verkehrsfluss garantieren sollen“.

Vor einigen Monaten wurde die erste “intelligente“ Ampel an der Kreuzung Mariscal López / Capitán Bueno aufgestellt, dabei kam es zu wütenden Protesten der Autofahrer, da die Arbeiten im Berufsverkehr ausgeführt wurden. Das Projekt wird von der koreanischen Agentur für internationale Zusammenarbeit (Koica) unterstützt, ein weiteres ist in Planung.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.