Wie adoptiert man ein Kind in Paraguay?

Für Adoptionen zuständig ist das Nationale Sekretariat für Kinder und Jugendliche (Secretaría Nacional de la Niñez y Adolescencia – SNNA). Das Sekretariat hat in der vergangenen Woche ein Dokument veröffentlicht, das den Prozess für die Bevölkerung transparent machen soll.

In der Vergangenheit war der Weg für Familien, die ein Kind integrieren wollten, oft schwierig. So kennt der Schreiber dieser Zeilen ein amerikanisches Ehepaar, die nach zwei Jahren erfolglosen Adoptionsversuchen in Paraguay ein Kind aus Costa Rica aufnahmen. Nach Aussage der Paars wurde ihr Fall nicht bearbeitet, da sie kein Schmiergeld zahlen wollten.

Mit der neuen Regelung soll der Adoptionsprozess nur noch drei Monate dauern. Es sind zunächst folgende Dokumente im Original oder als notarisch beglaubigte Kopie einzureichen.

  • Paraguayischer Personalausweis (Cédula de identidad)
  • Geburtsurkunde legalisiert vom Geburtsland sowie eventuell vom Land, in dem eine abweichende Staatsangehörigkeit besessen wird
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Gerichtliches Führungszeugnis
  • Zertifikat über den aktuellen Wohnsitz (stellt die Polizei aus)
  • Zertifikat, dass keine ansteckenden Krankheiten bestätigt (muss vom Gesundheitsministerium beglaubigt werden)
  • Ein Einkommensnachweis wie:
    – Arbeitsbescheinigung
    – Die drei letzten Erklärungen von Umsatz, beziehungsweise Einkommenssteuer für Selbständige
    – Zertifikat, nicht steuerpflichtig zu sein, falls dies der Fall ist
    – Bestätigung Beitragszahler bei der IPS zu sein für Arbeitgeber
  • Heiratsurkunde
  • Scheideurkunde, falls dies der Fall ist
  • Für Ausländer Aufenthaltsgenehmigung für mindestens drei Jahre, ausgestellt von Migraciones und vom Außenministerium beglaubigt
  • Zertifikat von Interpol für Ausländer
  • Passfoto(s)

Die Antragsteller müssen mindestens 25 und maximal 50 Jahre alt sein. Nachdem alle Dokumente eingereicht und zur Zufriedenheit der Behörde überprüft sind erfolgt eine Einladung zu einem Interview mit der Rechtsberatung der Adoptionsstelle. Danach wird ein psychologische Bewertung durchgeführt und die Wohnung der Bewerber in Augenschein genommen.

Anschließend erstellt eine Kommission ein Gutachten, über die Zulassung entscheidet danach ein Direktorium. Im positiven Falle landet man auf einer Liste, die den Kinder- und Jugendgerichten für eine mögliche Zuweisung zugeleitet wird.

Es gibt aktuell 169 Kinder, die alle Voraussetzung für eine Adoption erfüllen, allerdings fehlen hier noch die Genehmigung seitens der zuständigen Justizstellen, erklärt Horacio Codas, der zum Direktorium der SNNA zählt, auf einer Pressekonferenz. Die Fälle stecken also zwischen den Amtsmühlen fest. Auf der anderen Seite gibt es momentan 61 Familien auf der Warteliste.

Die Adresse des Adoptionszentrums lautet: Padre Cardozo 791 Ecke Defensa Nacional, Stadtteil Las Mercedes, Asunción. Die Öffnungszeiten sind Montags bis Freitags von 07:00 Uhr bis 15:00 Uhr und die Telefonnummer lautet (021) 204-178.

Quelle: ABC Color, Grafik: Pictofigo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen