Wieder bewaffneter Überfall auf Estancia im Chaco

Santa Catalina: Die Eigentümer der Estancia Santa Catalina im südlichen Chaco denunzierten, dass am vergangenen Sonntag bewaffnete Männer in ihr Grundstück eindrangen, raubten und Warnungen ausstießen.

Wenn man diesen bewaffneten Überfall beschreiben soll, könnte man ihn mit den vorangegangenen Attacken auf den Estancias “Los Hermanos” in Alto Paraguay und “Tororetã” in Mariscal Estigarribia vergleichen, die im vergangenen November stattfanden. Es sind immer sechs Männer mit militärischen Uniformen, Gewehren und einer gewalttätigen Art. Sie warnten vor weiteren Attacken, wenn sie nicht umgehend die Zone verlassen.

Vertreter der nationalen Kommission im Kampf gegen Viehdiebstahl, Abholzung und weiteren Verbrechen aus dem Bereich beantragte ein Treffen mit Innenminister Lorenzo Lezcano sowie dem Polizeikommandanten. Dieses wird jedoch nicht vor den internen Wahlen stattfinden können. Befürchtet wird die Gründung einer Gruppe wie der EPP, da es sich um eine ähnliche Vorgehensweise handelt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.