Wladimir Putin will Paraguay besuchen

Das paraguayische Außenministerium bestätigte, dass Gespräche geführt werden, die zu einem Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin führen könnten. Ebenfalls würde zurzeit eine Reise von Horacio Cartes nach Moskau analysiert.

Eladio Loizaga, Außenminister von Paraguay, betonte die Bedeutung der Anwesenheit des Führers der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kirill, in Asunción und sagte, dies könnte der Auftakt zum Besuch des russischen Präsidenten Putin sein. Er fügte an, zwischen beiden Ländern bestünde ein enger Dialog. „Ich glaube in der Tat, es kommt zu einem Besuch von Putin aber auch Cartes wird dort hinreisen“, sagt Loizaga.

Er fügte an, Mitte dieses Jahres sei ein wichtiges Treffen verschiedener Außenminister in Moskau. „Im Juli werde ich eine Reise nach Moskau unternehmen, das Treffen ist sehr wichtig“, sagte Loizaga. Der Außenminister betonte, der Besuch des russischen Patriarchen “ist für die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern sehr bedeutsam. Die geschäftlichen Verknüpfungen sind ausgezeichnet und ich denke, wir können sie durch den Besuch des Patriarchen noch mehr verstärken“.

Quelle: ABC Color