Womöglich missbraucht: Leiche eines Fünfjährigen gefunden

Asunción: In den heutigen Nachmittagsstunden fanden Anwohner der unter Wasser stehenden Bereiche an der Costanera Norte den Leichnam eines jungen Kindes. Es wies Spuren von Missbrauch auf.

„Gelegen in einem der Bäche, die in den Rio Paraguay münden fanden Anwohner den Körper eines Kindes. Anscheinend weist der Leichnam Spuren von Missbrauch auf“, erklärte Kommissar Aquiles Villalba gegenüber Radio Cardinal.

„Seit dem heutigen Morgen gab es eine Vermisstenanzeige für das besagte Kind. Die Mutter dachte sie müsse 48 Stunden warten, bis sie Anzeige stellen darf. Die Todesursache soll bei einer Autopsie festgestellt werden. Nach jetzigen Sachstand wurde das Kind geschlagen“, so der Uniformierte weiter.

Wochenblatt / Abc Color / Foto: Wochenblatt – Costanera Norte

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.