Yacyretá gibt Hochwasser-alarm heraus

Das binationale Wasserkraftwerk Yacyretá (EBY) gab gestern in einem hydrologischen Bericht über die weitere Entwicklung der Hochwassersituation bekannt, dass in den nächsten Tagen, nach den neuesten Prognosen der Techniker, sich der Aufwärtstrend beim Pegel des Paraná Flusses weiter fortsetzen werde.

Die Experten fügten hinzu, dieses Verhalten sei bedingt aufgrund der Niederschlagsmengen, die in den letzten Tagen im Becken des Paranapanema Flusses, und dabei Itaipú und den Fluss Iguazú beeinflussten, verzeichnet wurden. Die angesammelten Niederschlagsmengen, mit bedeuteten Strömungen an einigen Stellen, seien viel höher als viele Vorhersagen unterschiedlicher Quellen vorausgesagt hätten.

Der Speichersee im unteren Teil von Yacyretá sei nahezu gefüllt, bedingt durch das Klima, das seit Monaten vorherrsche. Die Möglichkeit, einen Puffer durch das Reservoir zu bilden, sei praktisch nicht existent, so der Bericht. Analysen mit den verfügbaren Informationen hätten ergeben, dass das Verhalten in den Nebenflüssen zum Yacyretá Speicher hin weiterhin über den normalen Flusspegeln sein würde.

Quelle: ABC Color