Zwischen Gefrier- und Flächenbrand im Chaco

Villa Hayes: Nur vor kurzem kam der Rasen vom Frost um. Am vergangene Freitag war ein es Flächenbrand im Chaco, der Dank der freiwilligen Feuerwehr zeitnah gelöscht werden konnte. Wiederholungen sind möglich.

Kurz nach dem gestrigen Mittag wollte jemand mit Feuer seinen Rasen kurzhalten. Bis das Feuer außer Kontrolle geriet, funktionierte das auch. Eben wegen dem Frost, der den Rasen untauglich machte, sollte eine Brandrodung Abhilfe schaffen.

Dank der schnellen Intervention der freiwilligen Feuerwehren aus Villa Hayes, Mariano Roque Alonso und José A. Falcón konnte das Feuer noch vor dem Abend gelöscht werden. Insgesamt gerieten 8 ha Land in Flammen.

Die daraus resultierende Rauchwolke erschwerte den Verkehr in der ganzen Zone. 180 Minuten nachdem das Feuer außer Kontrolle geriet, wurde es gelöscht. Wie in der Zone Villa Hayes sehen vermutlich viele eine Brandrodung als einfachste und sinnvollste Lösung des abgestorbenen Rasens an. Demnach sei Vorsicht geboten, damit sich ähnliches nicht wiederholt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.