11 Ausländern die Einreise nach Paraguay verweigert

Ciudad del Este: Die Behörde für Migration verstärkt die Kontrollen an den Grenzübergängen. Schwerpunkte sind Encarnación und die Freundschaftsbrücke bei Ciudad del Este, aber auch Flughäfen.

Inspektoren von der Einwanderungsbehörde haben in den letzten sieben Tagen 11 ausländische Staatsbürger nicht nach Paraguay einreisen lassen. Grund dafür waren fehlend oder unzulängliche Ausweisdokumente. Es waren drei Libanesen, zwei Haitianer, zwei Chinesen, zwei Iraker und ein Staatsbürger aus Guinea von der Maßnahme betroffen.

Carlos Alcaraz, Leiter von den Grenzkontrollen, erklärte, die Ausländer wollten mit Privatfahrzeugen oder Taxis nach Paraguay einreisen. Sie seien wieder nach Argentinien und Brasilien zurückgeschickt worden.

Alcaraz erinnerte noch einmal daran, dass bei der Einreise nach Paraguay entweder eine Cedula (nur für Einwohner aus Mercosur Raum) oder ein gültiger Reisepass (alle Staatsangehörigkeiten) und gegebenenfalls ein Visum notwendig sei.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Migraciones.gov.py

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “11 Ausländern die Einreise nach Paraguay verweigert

  1. Ein klarer Vorteil für Paraguay. Hier kann man wenigsten nur mit gültigem Paß einreisen. In Deutschland dagegen kann jeder „Weltbürger“ OHNE Pass einreisen. Er muß nur Asyl rufen und schon liegt er in der gemütlichen, sozialen Hängematte Deutschlands. Natürlich alles auf Kosten der ehrlichen, deutschen Steuerzahler, denen man vormacht, Deutschland brauche diese Facharbeiter und außerdem wären sie für eine offensichtlich notwendige Kulturbereicherung dringend notwendig. Oder wie es Finanzminister Scheuble ausdrückte, zur Verhinderung von Inzucht in Deutschland!

    1. Völlig Richtig das sie abgewiesen wurden, wer Einreisen möchte muss sich Ausweisen mit gültigen und richtigen Papieren.
      Weiter so!
      Interessant wäre wann Schäuble das gesagt haben soll! Inzucht das ist neues Wort für Schäuble.
      Neben bei Syrer haben auch hübsche Töchter auch ohne Burka und Kopftuch. Damit ist so macher Mann bereit die Inzucht zu vermeiden.Sollte das je passieren,dann haben es die Regierenden ein Problem.
      Das Temprament ist besser als in Frankreich/Italien!
      Merkel tat nur das was Kohl ihr beigebracht hat!
      Kohl holte die Russlanddeutschen nach Deutschland,Merkel die Weltbürger.
      Beides hat die gleich Wirkung.Sehe bitte nicht nur auf den Teller sondern über den Tellerrand weiter!
      Bei der Sicherheitslage setzt Merkel auf Zeit, den Rest sitzt sie aus, wenn man sie lässt,
      Facharbeiter ist eine Ausrede,die Dame brauchte Menschen die später mal nach und nach Arbeiten können.
      Die beide Zuwandererströme gleichen demokratische Kurven aus.
      Man muss sich nichts vor machen, bei deutschen Kindern erreichen nur ca. 20% den gleichen oder höheren Abschluss als die Eltern. Das ist schon nicht die Welt!
      Bei Zuwander sind es nur2%und weniger. Das hat Herr Putin der Bundesrepublik vor einger Zeit angekreidet,das Russlanddeutsche wenig Chancen haben.
      Merkel brauchte Fussvolk, Massenware, das hat sie Rekrutiert. Die guten Sachen hat der Türke in den Lagern festgehalten. Sehe das doch ganz trocken und nicht zu schwarz, Merkel ist keine Heilige der Asylanten oder Wohltäterin!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.