13-jähriges Mädchen hatte Erwachsenen als Partner: Er wurde wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Limpio: Ein Mann ist wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt worden. Das Opfer ist schwanger und gab an, dass er ihr Partner ist.

Staatsanwältin Elena Fiore klagte den Mann wegen der genannten Straftat an und beantragte Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft erfuhr von dem Vorfall durch einen Anruf des diensthabenden Arztes des Entbindungs- und Kinderkrankenhauses des Bezirks Limpio, der berichtete, dass ein 13-jähriges Mädchen wegen ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft zu Untersuchungen ins Krankenhaus gekommen sei.

Nach Erkundigungen informierte der Arzt die örtliche Polizeistation über die Situation des Mädchens. Er gab an, dass das Opfer in Begleitung ihrer Schwester im achten Monat schwanger und ohne Schwangerschaftsuntersuchung in die Arztpraxis gekommen sei.

Die Minderjährige gab an, dass sie mit ihrem Lebensgefährten zur Miete in der Stadt Limpio lebt, und bezog sich dabei auf den Missbrauchstäter. Um ihre Integrität, ihr Leben und das ihres Babys zu schützen, wurde sie in dem genannten Gesundheitszentrum stationär aufgenommen.

Die Staatsanwaltschaft beantragte beim Strafgerichtshof, den Angeklagten vorsorglich in Sicherungsverwahrung zu nehmen, da er bei seiner Aussage keine Beweise dafür vorgelegt hat, dass er über einen festen Wohnsitz und ausreichend finanzielle Mittel verfügt.

Wochenblatt / Ministerio Publico

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “13-jähriges Mädchen hatte Erwachsenen als Partner: Er wurde wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

      1. Weil der Mann seiner Verantwortungs- und Fürsorgepflicht nicht nachgekommen ist.
        Das Mädel ist entwicklungsmässig noch gar nicht in der Lage die Situation real und objektiv zu beurteilen.
        Wäre das meine Tochter würde ich nichtmal zur Polizei gehen und den Fall selber in die Hand nehmen

    1. Die Frage hab ich auch gehabt, wo sind die Eltern. Wenn die mit dem ” Erwachsenen” irgend wo zur Miete lebt, wer bezahlt die Miete? Oder sind es Nomaden, die die Miete eh nicht bezahlen und nach 2 Monaten bei Nacht und Nebel verschwinden und eine Verwüstung hinterlassen. Andere Frage, was gilt hier als ” Erwachsen”, wenn ich 18 bin und das Hirn eines 4 klässer besitze? Oder wann ist man hier ” Erwachsen”?

      5
      3
      1. Laut Gesetz gilt in Py ein Mädchen ab 14 Jahren als bedingt sexualmündig. Das heißt man darf mit ihr einvernehmlichen Sex haben, sofern das Mädchen einem nicht anvertraut wurde (z.B. Sorgeberechtigter, Aufsicht, Lehrer, Betreuer, Geistlicher, Arzt…) und dem Mädchen kein geldwerter Vorteil gewährt wird (Prostitution von Minderjährigen).
        Den Begriff “geldwerter Vorteil” kann jedes Gericht interpretieren wie es will. Es kann schon ausreichen, wenn man dem Mädchen ein Eis spendiert oder wie in dem Falle, es bei sich wohnen läßt, verköstigt usw.
        Deshalb sollte man generell die Finger von Minderjährigen lassen. Immer Ausweis zeigen lassen. Am besten kopieren.
        In SO-Asien (Thailand, Kambodscha, Philippinen) haben die Rezeptionisten der Hotels von sich aus die Ausweise der Mädchen, die man mitbrachte, kopiert. Ein guter Service, der mir auch ein Trinkgeld wert war. Ich weiß nicht ob das alle Hotels da machten, aber in denen ich war taten es.

        7
        6
  1. Vielleicht weil der Typ einfach nur was billiges, quasi umsonst und enges, zu ficken wollte?
    Miete kostest bei euch doch sicher weniger als sich ständig eine minderjährige Nutte zu bestellen und wenn man zu dämlich zum verhüten ist oder schlimmer, den Schwanz zu spät rauszieht,
    oder viel schlimmer es dem Erwachsenen einfach scheißegal ist, dann finde ich das verachtenswert.
    Dummheit entschuldigt doch nicht vor Strafe.
    Ich habe manchmal das Gefühl mit der Staatsbürgerschaft bei euch erhält man gleich einen Freifickschein ohne Rücksicht auf das andere Geschlecht und deren Konsequenzen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.