16-Jährige überlebt Brunnensturz von über 30 Meter

San Pedro: Ein 16-jähriges Mädchen fiel in einen über 30 Meter tiefen Brunnen und überlebte wie durch ein Wunder. Sie erlitt nur leichte Verletzungen.

Der Vorfall ereignete sich, als die Jugendliche auf einem verwahrlosten Grundstück Brennholz suchte. Dort war anscheinend viel Unkraut vorhanden. Ohne zu bemerken, dass es in der Liegenschaft einen Brunnen gab, fiel sie in den Schacht.

Der Jugendlichen kamen Nachbarn und Verwandten zur Hilfe, als sie bemerkten, was geschehen war.

Ein paar Seile wurden in den Brunnen hinab gelassen, damit sich die Jugendliche an ihnen festhalten konnte und sie aus dem Schacht gezogen wurde. Der Teenager erlitt leichte Beinverletzungen und wurde sofort in ein Krankenhaus in der Gegend verlegt.

Nach Angaben der Verwandten konnte das Mädchen auf wundersame Weise überleben, weil das vorhandene Wasser in dem Brunnen den Sturz abgedämpft habe.

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag in der Gegend von Yaguareté Forest, Departement San Pedro.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .