200 Antennen von Tigo außer Betrieb

Die Telefongesellschaft Tigo berichtet, dass in etwa 200 Antennen außer Betrieb gewesen seien durch das Feuer in dem Umspannwerk des stattlichen Stromversorgers ANDE. In einer kurzen Erklärung aus dem Mobilfunkunternehmen hieß es, die Antennen würden zwar mit Batterien und Generatoren weiter versorgt, dies treffe aber nicht auf alle zu. Des Weiteren könnte es immer noch zu Problemen kommen. Alle Dienste, wie SMS, das mobile Internet, der Mobilfunk und TV würden betroffen sein. Erst wenn die Stromversorgung wieder hergestellt sei, wären alle Anwendungen wieder nutzbar.

Die ANDE gab bekannt, dass durch den zweiten Großbrand dieses Jahr in San Lorenzo und letzte Woche in Lambaré viele Kunden im Großraum von Asunción wohl mehrere Tage ohne Stromversorgung auskommen müssten.

Quelle: Ultima Hora