30 Tage auf dem Fahrrad: “Rekordmann“ interniert

Villa Hayes: Lorenzo Prieto, ein Paraguayer, der es vor mehr als 50 Jahren in das Guinness-Buch der Rekorde für seine verbleibenden 30 Tage auf einem Fahrrad schaffte, wurde wegen Herzproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Lorenzo Prieto (74) schaffte es für Paraguay sich erstmals in das Guinness-Buch der Rekorde zu verewigen. Das war im Jahr 1968, als er für 30 Tage und 30 Nächte auf einem Fahrrad fuhr.

Mehr als 50 Jahre nach dieser Episode hat der Paraguayer gesundheitliche Probleme und musste in das private Sanatorium Amsa eingeliefert werden. Wie Raquel de Prieto, seine Frau, bisher berichtete, handelt es sich um ein Herz-Kreislauf-Aneurysma. Weitere genaue Befunde der Ärzte stehen noch aus.

Lorenzo Prieto wurde am 27. Oktober 1943 in Palma Sola in Villa Hayes geboren. Im Laufe seines Lebens widmete er sich vielen Bereichen: vom Schuhputzer und Zeitungsverkäufer in den Kinderjahren bis zum Sänger, Boxer und Hollywood-Filmschauspieler.

Aber Radfahren war die Aktivität, die ihn international zu größerer Berühmtheit führte und was dazu führte, der erste Paraguayer zu sein, der im Guinness-Buch der Rekorde auftauchte.

Letztes Jahr wurde er vom Rotary Cub Asunción Sur in Anerkennung seiner großen Karriere ausgezeichnet.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.