34-jähriger Profi-Fußballer stirbt an einem Herzinfarkt

Asunción: Der frühere Profi-Fußballer Edgar Aranda, der in den letzten Jahren für Guaraní spielte, starb am Montagnachmittag Nachmittag nach ersten Informationen an einem Herzinfarkt. Er war 34 Jahre alt.

Aranda kam nur noch selten in letzter Zeit zum Einsatz, hatte aber eine ziemlich lange berufliche Laufbahn als Profi-Fußballer. Er spielte für Atlético 3 de Febrero in Ciudad del Este. 2012 wechselte er zu Guaraní, wo er bis 2017 spielte.

Für die Saison 2018 ging er zu Independiente de Campo Grande und verschwand dann aus dem Spektrum der Professionalität.

Sein letzter Einsatz war für Teniente Alcides González aus Carapeguá. Mit dessen Verein wurde er Meister. Er war auch Champion mit Guaraní in der Clausura 2016.

Aranda wurde am 28. Mai 1986 geboren. Er spielte als Verteidiger und nahm mehrmals an der Copa Sudamericana und der Copa Libertadores teil.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.