4. Welle: Coronavirus-Fälle um 125 % gestiegen

Asunción: Der wöchentliche Bericht zu Covid-19 zeigt, dass vom 8. bis 14. Mai 322 Fälle von Covid-19 bestätigt wurden, verglichen mit 143 im vorangegangenen Zeitraum, was einem Anstieg von 125 % entspricht. Es gab auch zwei Tote zu beklagen.

Das Gesundheitsministerium hat seinen epidemiologischen Bericht über Covid-19 im Land aktualisiert und berichtet, dass letzte Woche, die als die 19. gilt, 1.335 Tests verarbeitet wurden, was zu 322 positiven Fällen führte. Insgesamt belaufen sich die Infektionen auf 650.283.

Zudem sind zwei Tote zu beklagen. Insgesamt summieren sich die landesweit registrierten Todesfälle durch das Coronavirus bereits auf 18.885.

Ebenso sind 17 Personen ins Krankenhaus eingeliefert worden, von denen vier auf der Intensivstation verbleiben.

Bei dieser neuen Modalität werden Altersgruppen nicht mehr nach Geschlecht und anderen Details unterschieden, die zuvor in den täglichen Berichten offengelegt wurden.

Der Direktor der Gesundheitsüberwachung, Guillermo Sequera, sprach von einer 4. Welle in Bezug auf das Coronavirus und berichtete weiter, dass die Krankenhäuser voller Kinder seien, die mit Atemwegserkrankungen eingeliefert werden. 90 % entsprechen dem Respiratorischen-Synzytial-Virus.

„Viele Normalstationen werden in Kinderstationen umgewandelt. Das Virus tritt normalerweise bei kleinen Kindern unter 2 Jahren auf“, sagte Sequera auf einer Pressekonferenz.

Er betonte, dass die Hauptempfehlung die Verwendung von Masken bei Auftreten von Symptomen sei, dass Erkrankte nicht zur Arbeit gehen sollen und dies auch für die Schulen gelte.

Historisch gesehen beginnt der Zeitraum, in dem sich die meisten Fälle von akuten Infektionen der Atemwege durch das Respiratorischen-Synzytial-Virus (RSV) konzentrieren, Ende Mai und erstreckt sich bis in die letzten Augusttage.

Das RSV ist eine akute Atemwegsinfektion, die durch Husten, Kurzatmigkeit, Fieber, Keuchen, laufende Nase und Appetitlosigkeit gekennzeichnet ist.

Dieses Virus wird von Mensch zu Mensch durch Husten ausgeschiedene Sekrete übertragen, kann aber auch über Mund, Nase oder Augen eindringen und etwa 6 Stunden auf Gegenständen verbleiben, die von der erkrankten Person berührt werden.

Wochenblatt / Ultima Hora / Twitter / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “4. Welle: Coronavirus-Fälle um 125 % gestiegen

  1. Das es bisher nicht einen Beweis für irgendein Virus gibt, sondern nur PC-Modelle und Vermutungen, sollte man schon mal heraus gefunden haben. Auch das jeder, der dort mitgemacht hat, von Versicherungen als “Selbstmord” abgehandelt wird, ist auch sehr interessant. Bedenkt man, das so jede Lebensversicherung einbehalten werden kann, Jackpot für die “Versicherungskassen”. Nebenbei angemerkt sollte sein, das schon die Tierversuche mit mRNA eine 100% Todesrate hatte, also sollte jedem, der diesen Schwachsinn mitgemacht hat, bewusst werden, das er innerhalb der nächsten 5 – 10 Jahre sterben wird, mit Garantie. Aber ja, macht einfach weiter, glaubt jeden Idioten, der sich Fachmann nennet und ein letztes noch: Jeder, der da mitmacht, egal ob Politik oder Medien, ihr tragt Mitschuld an dem größten Massen- UND Völkermord, den unsere “Geschichtsschreibung” bisher notiert hat.

Kommentar hinzufügen