40 Millionen Kilogramm Yerba Mate

Kolonie Independencia: Die Vereinigung der Yerba Mate Unternehmer (CYP) kam zu einer Sitzung im Hotel Tilinski zusammen. Sie bewerteten ihre Ergebnisse aus der Produktion im Jahr 2016.

Das “grüne Gold“, so wie die Yerba Mate auch oft im Departement Guairá oder in anderen Gegenden bezeichnet wird, ist weiter auf dem Vormarsch.

Insbesondere ist das landwirtschaftliche Produkt immer mehr gefragt und kann stabile Preise bei den Erzeugern aufweisen. Laut den Teilnehmern auf der Konferenz sei 2016 ein erfolgreiches Jahr gewesen. Wichtige Messen, wie zum Beispiel in Japan, Frankreich, Spanien und Deutschland wären besucht worden. Die präsentierten Produkte hätten großen Anklang gefunden.

Auch weiterhin soll die Qualität und Quantität der Yerba Mate im Vordergrund stehen. „Die Mitglieder der Vereinigung exportieren weiterhin große Mengen, unter anderem nach Japan und in die europäischen Märkte. In Zukunft werden auch lösliche Produkte dieser Art angeboten“, erklärte Eduardo Oswaldo, Präsident von CYP.

Oswaldo lobte die Unterstützung des Ministeriums für Industrie und Handel (MIC), den Sektor Yerba Mate weiter zu unterstützen.

„Die meisten Produzenten nehmen an Workshops teil. Das führt zu einer guten Qualität, höheren Erträgen und Gewinnen“, betonte Oswaldo.

40 Millionen Kilogramm geröstete Yerba wurde registriert, sechs Kilogramm wird pro Kopf jährlich konsumiert und die wichtigsten Departements für die Produktion sind Guairá und Itapúa.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.