Mobilfunknetz von Tigo mit massiven Problemen

Das Mobilfunkunternehmen Tigo hat seit einigen Stunden im Departement Guairá massive Probleme, besonders betroffen sind die Bereiche Melgarejo, Kolonie Independencia, Portrero und Paso Yobai. Das Netz ist zwar vorhanden, aber es kommt bei einem Anruf entweder die Meldung “nicht im Netz registriert“, “außerhalb des Abdeckungsbereiches“ oder aber “Netz überlastet“.

Christian Veristo, ein Unternehmer aus Melgarejo, sagte, es wäre wieder einmal ein Desaster, weder könnten ihn Kunden erreichen noch könnte er Termine ausmachen. Er fügte an, seine Frau hätte in Villarrica bei der Zweigstelle von Tigo und bei der Kooperative Carlos Pfannl, die auch für Reklamationen des Mobilfunkunternehmens zuständig sei, reklamiert, mehrere Kundenberater hätten ausgesagt, das Problem sei in Kürze behoben, nun würden aber die Probleme schon Stunden andauern, zum Glück verfügt er noch über einen anderen Anbieter.

Auch das Internet und vor allem WhatsApp ist ebenfalls betroffen, Michel Bohnert aus der Kolonie Sudetia sagte, er hätte mehrere Versuche gebraucht, bis ein Anruf zustande gekommen sei, dann wäre das Signal aber sofort wieder zusammengebrochen. Louis Ortiguez, ein Geschäftsmann aus der Kolonie Independencia beklagte sich ebenfalls. „Es ist ärgerlich, dass so etwas vorkommt und das ist kein Einzelfall. Ich zahle im Monat über 200.000 Guaranies für meinen Vertrag, also erwarte ich auch eine Gegenleistung“, sagte er und fügte an, Neuerungen von Tigo, wie das 4G Netz, würden in der Presse sofort bekannt gegeben, wenn aber Probleme auftauchen, käme darüber ein Mantel des Schweigens.

Foto: Facebook