5.000 Polizisten, 250 Einsatzfahrzeuge und 3 Hubschrauber überwachen die Sicherheit in Asunción an diesem Samstag

Asunción: Die Nationalpolizei wird 5.000 Polizisten sowie weitere 250 Patrouillenfahrzeuge und drei Helikopter für die Überwachung der Sicherheit der Bevölkerung in Betrieb nehmen, sagte Kommissar Rosendo González.

Alle Polizisten haben den Befehl sich einzig allein um die Sicherheit der Besucher des Festes zu kümmern, wegen Sicherheitswarnungen bezüglich der Paraguayischen Volksarmee.

Ebenfalls stellt die Sicherstellung der Unversehrtheit der besuchenden Staatschefs sowie der ausländischen Delegationen eine große Rolle.

Am vergangenen Donnerstag warnte der Vizeminister für innere Sicherheit, Carmelo Caballero, erneut vor einem eventuelles Attentat der selbsternannten Paraguayischen Volksarmee während der nicht wiederkommenden Feierlichkeiten in der Hauptstadt des Landes. Des Weiteren garantiert er die Sicherheit der Besucher der Veranstaltungen.

Nicht ganz unwichtig für die Besucher des Spektakels ist das Wissen um die Sperrung der Straßen des Mikrozentrums, welche schon durchgeführt werden, und den Hintergrund haben, Märsche und Feste uneingeschränkt auf den großen Verkehrsrouten der Hauptstadt durchzuführen.

Die Veranstalter bitten darum, sich außerhalb des Zentrums um einen Parkplatz zu bemühen. Busverbindungen sind für die komplette Nacht garantiert, laut Setama.

Das Wochenblatt Team wünscht allen Besuchern viel Spaß bei den kommenden Festlichkeiten.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “5.000 Polizisten, 250 Einsatzfahrzeuge und 3 Hubschrauber überwachen die Sicherheit in Asunción an diesem Samstag

  1. Wenn man sich so alles anschaut und liest , sowie mit vielen Paraguayern sich unterhaelt waehre es nicht besser gewesen das Paraguay noch zu Spanien gehoeren wuerde, dann haetten die aber tausende Arbeitssuchende bei der Einreise nicht soviel Probleme.Viele wuenschen es sich hier, auch ganz im stillen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.