50.000 USD Belohnung für die Ergreifung von Mengele

Asunción: „Mengele ist in Paraguay. Unser Zentrum ist auf der Suche nach Nazi Verbrechern weltweit. Es bietet 50.000 US Dollar für die Gefangennahme von Mengele“, sagte Simon Wiesenthal in einem Interview gegenüber der Zeitung ABC Color. Heute noch gibt es Verbindungen in die damalige Vergangenheit.

Die Journalisten der ABC Color erinnern an das historische Gespräch vor 40 Jahren. 12 Jahre ist der Nazi Jäger Wiesenthal schon tot. Er war nie in Paraguay, aber seine damaligen Fäden existieren heute noch.

„Nazi Jäger waren damals in den deutschen Kolonien sicherlich nicht zu finden, eher das Gegenteil war der Fall. Nazis versteckten sich dort. Aber Wiesenthal hatte seine Häscher in Asunción und in anderen Bereichen Paraguays, deshalb auch die guten Informationen über Mengele im Land“, sagte der Historiker Efrain Molchewski.

Mengele wurde “paraguayischer Staatsbürger am 27. November 1959“.

„Josef Mengele lebte an vielen Orten, jedoch meisten in der paraguayischen Hauptstadt. Er kegelte zweimal in der Woche im Deutschen Klub von Asunción und hatte vier Leibwächter“, sagte Wiesenthal.

Er setze die Belohnung in Höhe von 50.000 USD aus um Mengele in Deutschland vor Gericht zu bringen.

„Damals wie heute gibt es immer noch Personen, die eine Vergangenheit aus der Nazi Zeit haben. Manche leben sogar noch in den deutschen Kolonien und geben ihre Einstellungen und Erfahrungen an nachfolgende Generationen weiter. Mengele wurde schon vor 40 Jahren beschützt. Das würde heute genauso sein, egal wie hoch die Belohnung für die Ergreifung ist“, sagte Molchewski.

Am 7. Februar starb Mengele in Bertioga in Brasilien.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “50.000 USD Belohnung für die Ergreifung von Mengele

  1. Da in Paraguay hat es viele Deutsche die sind wie Schafe, die dem Leithammel Heute noch hinterher rennen würden bis in den Abgrund.

  2. Wusste ich es doch: das braune ——- und seine ideologisch gleichgeschalteten Nachkommen sind noch immer präsent hier und verbreiten unter dem Deckmantel der deutschen Kultur ihre faschistoiden Ideen stolz und ungestört weiter.

  3. Nazi-Liebchen findet man eventuell auch unter denen, die andere ständig als Rote Socken, DDRler, Kommunisten, Putin-Versteher, USA-Hasser, FSB-Gehirngewaschene usw. bezeichnen. Ipso ergo läßt vermuten dass alle, die ständig diese Begriffe von sich geben, in umgekehrtem Schlusse Nazi-Verehrer sind.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .