70% der Bevölkerung müssen wegen dem Dekret zu Hause bleiben

Asunción: Nach dem neuen Dekret der Präsidentschaft über die Quarantänebestimmungen wird geschätzt, dass etwa 70% der Bevölkerung davon betroffen sind und in ihren Häusern bleiben müssen.

Gemäß dem Quarantäne-Dekret für die Karwoche haben 70% der Bevölkerung keine Möglichkeit, das Haus zu verlassen, außer bei gesundheitlichen Problemen, Einkäufen in Supermärkten und Apotheken und denjenigen, die zu ihrer Arbeitsstelle müssen.

Dies schätzt der Beschäftigungsexperte Enrique López Arce, der darauf hinweist, dass die 8 Tage des Dekrets der Prozentsatz der Menschen sein werden, die theoretisch ihre Häuser nicht verlassen können.

Er wies darauf hin, dass von den 3.454.040 Beschäftigten die Arbeitnehmer im Primärsektor mit 700.000 Beschäftigten nicht betroffen sein werden.
In den Ausführungsbestimmungen der Quarantäneverordnung haben sie keine Probleme oder Einschränkungen beim Arbeiten, müssen jedoch ein Dokument dabeihaben, um dies belegen zu können.

Laut Dekret Nr. 5053, fügte López hinzu, werden die Fabriken eine Mindestanzahl von Arbeitern haben, sodass mindestens die Hälfte zu Hause bleiben würde. Dies impliziert, dass von den 350.000 Beschäftigen in dem Sektor mindestens 175.000 nicht arbeiten können.

Er betonte weiter, dass von den 2.042.000 Arbeitnehmern aus dem tertiären Sektor 900.000 in Unternehmen, 842.000 im Dienstleistungsbereich und 300.000 in anderen Bereichen tätig seien. Nur diejenigen, die mit Lieferungen oder ähnlichen Arbeiten ihr tägliches Brot verdienen, dürfen weiter ihrer Beschäftigung nachgehen. Mindestens 1,5 Millionen Angestellte, so schätzt Arce, der vorher genannten Zahl müssen aufgrund des Dekrets zu Hause bleiben.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.