Ab Montag: Zigarettenschachteln mit Warnhinweisen

Asunción: Alle Zigarettenschachteln, die ab dem kommenden Montag nach Paraguay kommen oder hier produziert werden müssen Hinweise und Warnungen, wie aus Europa bekannt, haben.

Demnach müssen 40% der Zigarettenschachteln mit dem Warnhinweis bedeckt werden. Auf den langen Seiten muss folgender Hinweis zu lesen sein: „Durch Rauchen dieses Produkts werden Teersubstanzen freigesetzt, die Krebs verursachen“. Aufschriften wie Light oder Ultralight, also Benennungen die in die Irre führen, werden ebenso verboten. Insgesamt vier verschiedene Warnhinweise wurden zweisprachig vorbreitet, in Spanisch und in Guaraní. Einer lautet: Fumar causa infarto al corazón, also Rauchen provoziert Herzinfarkt.

Für Hersteller, die meinen sich über dem Gesetz zu bewegen, und weiterhin Zigarettenschachteln ohne diesen Aufdruck produzieren und in Umlauf bringen, werden Bußgelder berechnet, was etwa 5 Mal so hoch sein soll, wie die beschlagnahmte Waren.

Wochenblatt / MSPBS

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ab Montag: Zigarettenschachteln mit Warnhinweisen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.