Abgeordnetenhaus genehmigt Stornierung der Strom- und Wasserrechnungen

Asunción: Die Abgeordnetenkammer genehmigte gestern mit Änderungen das Projekt zur Stornierung der während der Quarantäne ausgestellten Rechnungen des Energieversorgers ANDE und der Sanitärgesellschaft Essap.

Das Projekt geht jetzt in die Senatorenkammer zur Abstimmung zurück.

Die Änderungen sehen eine Stornierung der Rechnungen vor. Die Befreiung wird auf 1000 kWh pro Monat erweitert, zusätzlich zu einer künftigen Gutschrift der im März, April, Mai und Juni gezahlten Forderungen für die Kunden.

Es wird festgestellt, dass beide Unternehmen (ANDE und Essap) 30 Tage nach Inkrafttreten der Vorschriften den korrekten Betrag auf einer einzigen Rechnung für die drei Monate des Verbrauchs ausstellen müssen und die Kunden den Betrag bis zu 18 Monate in Teilbeträgen zahlen können. Sie dürfen auch keine Forderungen ohne Zählerstand ausstellen.

Der Vorschlag sieht auch vor, dass Kunden, die ihre Rechnungen für die festgelegten Monate bereits bezahlt haben, diese Zahlungen abgegolten sind und von den nächsten Rechnungen ab dem Monat Juli gutgeschrieben werden müssen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.