Acht Tote bei Verkehrsunfall in San Estanislao

Santaní: Bei einem Autounfall in San Estanislao, im Departement San Pedro, sind gestern acht Menschen ums Leben gekommen. Vier Personen wurden verletzt zur Behandlung nach Asunción gebracht.

Bei dem schweren Unfall in der Stadt Santaní, Departement San Pedro, sind bisher acht Menschen ums Leben gekommen, fünf Erwachsene und drei Minderjährige. Ein 65-jähriger Mann ist zu den sieben Toten hinzugekommen.

Der Verstorbene und vier weitere Personen, die sich in einem kritischen Zustand befinden, waren in einem Minibus auf der Ruta 3 unterwegs, als nach vorläufigen Angaben ein Reifen des Fahrzeugs platzte und der Fahrer, Arnaldo Noguera Guillén, die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Bei den Todesopfern handelt es sich um Romualda González (61), Leticia Noemí González Garay (24), Raquel Aguayo Zorrilla (41), Liz Paola González Garay (27), Estanislao González (65), ein sechsjähriges Mädchen, ein 18 Monate altes Mädchen und ein 15 Monate altes Mädchen.

Auf der anderen Seite wurden Telma Garay González (52), Jeni Carolina López Aguayo (23), der Fahrer Arnaldo Noguera Guillen (41) und ein achtjähriges Mädchen schwer verletzt. Alle wurden in das Unfallkrankenhaus in Asunción gebracht.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.